Wohnungseigentumsrecht

27. September 2011

„Die durch die Eigentümer erfolgende Teilung eines mit Grundpfandrechten belasteten Grundstücks in Wohnungseigentum bedarf zum Vollzug nicht der Zustimmung der Grundpfandrechtsgläubiger – auch nicht im Hinblick auf die Rangklassenprivilegierung von Wohngeldansprüchen.“ (OLG München, Beschluss vom 18. Mai 2011)